head33.jpghead28.jpghead08.jpghead22.jpghead01.jpghead23.jpghead17.jpghead04.jpghead14.jpghead12.jpghead21.jpghead30.jpghead37.jpghead32.jpghead11.jpghead27.jpghead24.jpghead07.jpghead31.jpghead05.jpghead26.jpghead13.jpghead18.jpghead10.jpghead06.jpghead02.jpghead38.jpghead03.jpghead35.jpghead34.jpghead20.jpghead36.jpghead19.jpghead15.jpghead29.jpghead25.jpg

Name: Froschmann Pitfroschmann pit

 

Taktische Nummer: 43

 

Verwendung: Einsatzkoch auf höchstem Niveau, telefonische Aufklärung

Spezialausbildung: Herstellung teilweise dekonstruierter Missionsverpflegung, Spezialist für froschmännliche Tafelweine, Sportbootführerschein Küste und angrenzender Weltraum, Weinglastransport unter Mörserbeschuss. Erfinder der VfrügA-T (Volltrunkene Flugrolle über gedecktem Abendessen-Tisch).

Taucherische Ausbildung: wie bitte?

Persönliche Spezialausrüstung: reaktorbetriebene Feldküche, isolierte Beintaschen mit Trockeneisfüllung, Pipetten im Schnellziehholster, Taschenwärmer, Faltstuhl, fahrbare Kommandozentrale in deeskalationsfarbenem Neutrallack (stealth-red), Missionskuchengabel mit persönlicher Gravur

Bisher schwierigste Operation: Bei Dunkelheit über einen Stabmattenzaun ohne Zurhilfenahme einer Thermarest-Matte, ohne sich dabei den hirnrissigen Beintaschenstraps seiner Leo-Köhler-Hose abzureißen. Wobei sich wieder gezeigt hat, dass Hosen, die für das KSK entworfen wurden, bei einem Einsatz der Froschmänner völlig versagen. Eine Schande sowas!

Was kann ihn noch erschrecken? Currywurst ohne Curry, versagende Petroleumkocher vor dem dritten Gang, platzende Frischhaltebeutel im Gefecht, Nachtsichtgeräte mit leeren Batterien, alberne Softair-Spieler in Plastik-Gefechtsausrüstung, die am Fressdepot herumlungern und das Abendessen unnötig verzögern

Joomla templates by a4joomla